Einrichtung für Wartebereich und Rezeption


Empfangsbereich - erster Eindruck„Der erste Eindruck zählt“; diese Weisheit ist allgemein bekannt. Für den Rezeptions- und Wartebereich einer Arztpraxis, Anwaltskanzlei oder das Vorzimmer eines Direktors braucht man daher einen Blickfang. Nicht nur das, denn je nach Metier sollte dieser erste Eindruck seriös und harmonisch sein, damit Patient oder Klient leichter Vertrauen aufbauen und sich wohlfühlen können. Eine gepflegte, adrette Atmosphäre ist daher essentiell. Ein Wartebereich sollte hingegen zudem für Kurzweile sorgen und genügend Platz bieten, schließlich mag niemand ein überfülltes Wartezimmer, in dem man stehend auf seinen Termin warten muss, weil nicht ausreichend Sitzgelegenheiten vorhanden sind. Sie sollten daher Wert darauf legen in diesen Bereich zu investieren – das bedeutet jedoch nicht, dass Sie viel Geld aufwenden müssen; in diesen Bereich zu investieren heißt konkret für eine qualitativ hochwertige und ansprechende Einrichtung zu sorgen. Wer nun also seinen Empfangs- oder Wartebereich einrichtet, muss sich überlegen, ob er mit der breiten Masse schwimmen oder sein eigenes kleines Reich einzigartig, mondän und kreativ aufbauen möchte.
Was benötigen Sie nun? Starten sollten Sie mit der Empfangstheke, sie ist der Dreh- und Angelpunkt Ihres Ankunftsbereiches. Sie sollten sich überlegen, wie viel Platz Sie dafür benötigen; Gedanken darüber, wie viele Helferinnen oder Rezeptionistinnen dahinter und wie viele Computer, Bildschirme oder Akten darauf Platz finden müssen, sollten eine Rolle spielen. Auch sollten Sie auf die Farbauswahl des Empfangsbereiches achten; so eignen sich für eine Arztpraxis eher helle Töne und Holzarten, die für Offenheit, Wärme und sterile Sauberkeit stehen, für eine Anwaltskanzlei oder das Vorzimmer eines Direktors hingegen darf es auch ruhig ein klassisch-elegantes Schwarz oder Dunkelbraun sein, das Ihre Autorität dezent unterstreicht. Ob es eine runde, halbrunde, S-förmige oder eckige Form sein soll, bleibt reine Geschmackssache, das Angebot ist mehr als reichhaltig.
Rezeption - erster Eindruck In Ihren Empfangsbereich gehört zu der Theke natürlich eine Garderobe; kein Patient oder Klient möchte Jacke, Schirm und Hut in einem wohl temperierten Wartebereich anbehalten. Nachdem Ihr Gast nun seine Kleidung der Obhut Ihrer Garderobe anvertraut und an der Theke vorgesprochen hat, wird er sich niederlassen lassen wollen. Es ist wichtig, die Anzahl der Wartenden durch die Frequenz des Kommens und Gehens zu kalkulieren und somit für genug Sitzgelegenheiten zu sorgen. Zudem sollten Sie selbstredend das Design der Stühle und Tische im Wartezimmer oder -bereich auf Theke und Garderobe abstimmen und im gleichen Stil bleiben - nur so wirkt Ihr Betrieb professionell. Ob die Stühle Freischwinger oder Vierbeiner sein sollen, bleibt dem persönlichen Geschmack vorbehalten. Für Ihre Mitarbeiter, die den ganzen Tag auf Ihrem Stuhl sitzen und nicht nur kurz warten, sollten Sie eher Bürostühle aussuchen. Ebenfalls sollten Aktenschränke, die Sie vielleicht benötigen werden, nicht nur schön anzusehen, sondern auch zweckmäßig und für die Angestellten leicht zu bedienen sein. Je nach Art Ihres Unternehmens ist es vielleicht auch eine Überlegung wert, statt Ihren Wartebereich mit Stühlen auszustatten, ein bequemes Sofa mit einem eleganten Couch-Tisch auszusuchen, um eine Atmosphäre wie in einem schicken Wohnzimmer zu erschaffen. Zum Schluss kann man nun noch Akzente setzten, wie zum Beispiel einen Servierwagen, um den Wartenden kleine Erfrischungen zu offerieren.